Organe der Klärschlamm-Kooperation MV sind

  • die Gesellschafterversammlung,
  • der Aufsichtsrat,
  • die Geschäftsführung.

Den Vorsitz im Aufsichtsrat führt Dipl.-Ing. Eckhard Bomball, Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Grevesmühlen.

Geschäftsführer der KKMV ist Dipl.-Ing. Ulrich Jacobs.

Ziele

Allgemein Wirtschaftlich Politisch
Gewährleistung der Entsorgungssicherheit Gemeinsame Marktanalysen Mitgestaltung einer Landesstrategie zur Klärschlammverwertung
Gebührenstabilität Zusammenarbeit bei der Qualitätssicherung  
Umweltfreundliche Verwertung Klärschlammbündelung für die Errichtung einer Monoklärschlammverwertungsanlage  
Informationsaustausch    

Die Klärschlamm-Kooperation MV betreibt ein Verwertungsmanagement für Klärschlamm, der überwiegend aus dem Entsorgungsgebiet der Gesellschafter stammt. Die Verwertung der Klärschlämme soll nach Maßgabe der „Abfallhierarchie“ im Sinne des § 6 Kreislaufwirtschaftsgesetz erfolgen.

Die Gesellschaft strebt neben dem Beschaffungsmanagement auch eigene Verwertungstätigkeiten an, die stufenweise auf- und ausgebaut werden sollen.