communicate-2028004_960_720

Öffentliche Diskussion

Kritik Herr Dr. Hering vs. Offener Brief Ulrich Jacobs

Balken Verschieben, um zwischen den Dokumenten zu wechseln.
aorant1aofbrief1
aorant2aofbrief2

Offener Brief Seite 3

aofbrief3
hands-4086851_960_720

Klimaschutzziele schneller erreichen

Klimaschutzziele schneller erreichen: Für Rostock. Für die Region. Für die Umwelt.

Klar Richtung Zukunft: Am 30. Januar 2019 wird die Bürgerschaft der Hanseund Universitätsstadt Rostock über die Zustimmung des Warnow-Wasserund Abwasserverbandes (WWAV) als Mitgesellschafter der Klärschlamm- Kooperation Mecklenburg-Vorpommern GmbH (KKMV) zum Bau einer hochmodernen Monoklärschlamm-Verwertungsanlage mit Phosphor- Recycling-Option in unmittelbarer Nähe der Zentralen Kläranlage in Rostock- Bramow entscheiden. Im Vorfeld der Beschlussfassung werden der Ortsbeirat Kröpeliner-Tor-Vorstadt , der Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus sowie der Hauptausschuss beteiligt. Für die KKMV als öffentlich-rechtlich geführtes Unternehmen gehören Transparenz und Öffentlichkeitsinformation zu den Grundprinzipien ihrer Arbeit. Deshalb werden auch alle Fraktionen in das Projekt einbezogen.

dwa-logo

In eigener Sache

Ein informativer Fachartikel über die Grundlagen der KKMV und der geplanten Klärschlamm-Aufbereitungsanlage in Rostock ist in der Zeitschrift " KA Korrespondenz Abwasser, Abfall (2018 (65), Nr.6" der deutschen Gesellschaft für Wasser und Abwasser (DWA) erschienen. In diesem Beitrag sind alle Fakten über das Projekt kompakt und übersichtlich zusammengestellt.